Über den Tellerrand geschaut

Egal ob im Geschäftsleben oder im kommunalen Leben - es schadet nie zuweilen über den Tellerrand hinauszuschauen und sich darüber zu informieren was für Problemstellungen in anderen Unternehmen oder Kommunen vorhanden sind und wie sie gelöst worden sind. Diese Rubrik "Über den Tellerrand geschaut" möchte dies tun. Wir führen hier nach und nach verschiedene Beispiele von anderen Kommunen auf, die ähnliche Problemstellungen mit der Innerortsentwicklung hatten wie sie derzeit in Altusried diskutiert werden.

Problemstellungen sind nicht überall 1 : 1 miteinander zu vergleichen!
Uns ist bewusst, dass ein Ort nicht dem anderen Ort gleicht. Es gibt immer eine ganz spezielle Situation vor Ort. Die Größen der Kommunen varieren. Die Einzelhandelssituationen sind nicht immer exakt die selben, usw.. Es gibt auch immer verschiedene Wahrheiten. Wenn Sie im Ort Musterhausen den Herr Mustermännle treffen und zum Problem Innerortsentwicklung befragen, dann bekommen Sie die Antwort "Es kommt nur SCHWARZ in Frage, alles andere ist Schwachsinn!". Wenn Sie im gleichen Ort den Herr Mustermustermann die gleiche Frage stellen, dann antwortet der vielleicht "Quatsch es kommt nur WEISS in Frage!" Jeder der beiden Herren wird der Überzeugung sein, dass er weiß was für den Ort in der Zukunft gut ist. Bestimmt meinen beide Herren es gut mit der Zukunft Ihrer Gemeinde.

Deswegen lassen Sie uns in andere Städte, Gemeinden, Dörfer schauen - vielleicht können wir etwas entdecken, das sich in Teilen mit der Situation in Altusried vergleichen läßt. Doch lassen wir am Ende die Kirche im Dorf. Schauen wir am Ende des Abwägungsprozesses unsere Situation in Altusried und entscheiden dann was der Altusrieder Weg ist.